top of page
Suche
  • AutorenbildHelmut

Kaspisch ist komisch

Aktualisiert: 22. Sept. 2020

Qualmende Auspuffrohre, grölender Lärm unter dem Führerhaus, eiernde Zwillingsreifen, viele Spuren, keine Regeln erkennbar. Noch nicht. Langsam gewöhne ich mich an das Chaos, glaube ich. Aber so richtig will das nicht in mein österreichisches Autofahrerhirn. Zwei Tage iranisches Wettrennen wären genug, da sind aber noch einige mehr zu absolvieren. Aber nicht jedes Gehupe gilt dem anderen Verkehrsteilnehmer, dass er schneller fahren solle, dass er den Vorrang freundlichst abgeben möge, den eh jeder hat. Nein! Es gilt auch mir! Man fährt mir fast in den Hintern nur um zu erkennen, woher ich denn komme, hupend, wild gestikulierend und das Handy vor dem Gesicht drängelt man sich an mir vorbei. Daumen hoch, lächelnd und mit einem "Iran good!!" brausen sie dann davon.

Ich bleibe stehen, tanken, trinken, nach dem Weg fragen oder einfach nur mal rasten. Da kommt schon das erste "Salam, how are you, where you come from". Unglaubliche Freundlichkeit kommt mir entgegen. Niemand nimmt mir etwas weg, nein, im Gegenteil. Eine Cola, eine Süssigkeit, natürlich Tee (Cai) wird mir angeboten und auch das Motoröl darf ich nicht bezahlen, hinreissend.

In einem kleinen Appartement mit Blick ins dunstige, kaspische Meer mache ich einen Tag Pause. Wäsche waschen, Kaffee trinken und sonstiger Kleinkram.

Und noch was. Einen entspannten Strandspaziergang gibt es hier leider nicht. Dutzende Autos, eine Spur hin, die andere zurück. Fünf Meter neben dem Wasser flaniert man eben mit dem eigenen Fahrzeug, hat sein Pferd hinten dran oder entschleunigt einfach bei Musik und Zigarette. Im Auto natürlich 😊.













84 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein Russland

Baikalsee Juchee

Die Schubert's

2 Comments


aleinadrelleum
May 22, 2019

Seit Montag ist Heli nun in Bodschnurd. Darum seht ihr auch am Trackerlink nichts. Er ist bei Mohsen untergebracht, den er als Gastgeber sehr schätzt.



Sie trinken viel Chai, reden viel in Englisch miteinander und basteln in Mohsens Garage.



Heli hat sich für die Weiterreise mit Motoröl eingedeckt und hofft, dass der Dichtungsring bei der Gabel hält.

Er ist total begeistert von der Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Iraner. Nur dass er einen Starstatus hat und jede/r ein Foto von ihm und mit ihm möchte, stresst ihn manchmal.


Nachdem er eine ihm unbekannte Frucht gegessen hat, ist sein Auge durch eine allergische Reaktion angeschwollen.


Bis morgen ist aber dank der Allergietabletten alles wieder gut, denn gegen Mittag geht es über die…



Like

juergen.prentner
May 20, 2019

Hallo Heli,geht jo eh wos weita :-) ....wünsch Dir noch alles Gute für den Road trip...schauen super aus die Fotos Lg Jürgen

Like
bottom of page